Follow by Email

Beliebte Posts

Montag, 3. Dezember 2012

Brandenburg - Gewagte Jobcenter- Aktion: Schrittzähler für Arbeitslose

Bewegen sich Arbeitslose zu wenig? Das Jobcenter Brandenburg an der Havel hat heute folgende Aktion gestartet:
18 Arbeitslose und fünf Jobcenter-Mitarbeiter erhalten einen Schrittzähler, während der kommenden sechs Wochen zeichnen die digitalen Geräte alle Bewegungen auf.
Am 11. Januar wird ausgezählt und ausgewertet: Preise gibt´s dann zwar nicht, dafür aber warme Worte.
"Mit dieser Aktion wollen wir den Arbeitslosen vor allem Lust auf mehr Bewegung und Aktivität im Alltag machen", kommentiert Jobcenter-Chef Christian Gärtner und ergänzt:
"Unser Ziel ist es, den Teufelskreis von Arbeitslosigkeit und Krankheit zu durchbrechen."
Weiter: BRB-News by Meetingpoint Brandenburg


Anmerkung : Mehr von Christian Gärtner - Jobcenter Brandenburg -

Hartz IV - Jobcenter fährt harte Linie gegen Verweigerer - Notfalls werden wir bei qualifizierungsunwilligen Leuten aber sanktionieren, bis sie raus sind aus dem Leistungsbezug sagt Geschäftsführer Christian Gärtner - Jobcenter Brandenburg


Der Beitrag wurde erstellt vom Sozialberater D. Brock

Kommentare:

  1. Dieses ... von "Geschäftsführer" (welche Geschäfte hat ein "Jobcenter" eigentlich zu führen? Sozialbetrug zuungunsten Bedürftiger?) soll mal lieber den Hintern heben gehen. Dahin, wo der Pfeffer wächst.

    Wie wäre es denn, wenn er gleich allen Hilfeempfängern einen GPS-gestützten Logger einpflanzen lassen würde, mit einem Rückkanal. Dann könnte er in seiner "Behörde" gleich einige Leute damit beschäftigen, die Betroffenen rund um die Uhr zu überwachen.

    Das würde erhebliche "positive Effekte wirtschaftlicher Leistungserbringung" ermöglichen. Oder, etwas direkter: Leistungskürzungen.

    Ein weiterer Beweis für ...
    Ach, ich sag's nicht nochmal. Deppen langweilen und nerven mich ungemein.

    AntwortenLöschen
  2. Das Grundgesetzt ist wohl inzwischen für Harz 4 Bezieher auser Kraft gesetzt worden ?
    Ein neuer Stasistaat ist entstanden.
    Wieviel ich laufe ist immer noch meine Sache.
    Unter Androhung einer Sanktion ist doch alles möglich.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Aktion einfach Supi!
    Habe mir gestern selbst einen Schrittzähler gekauft.
    Seitdem geht es mir schon viel besser.
    Und heute morgen haben mich drei Firmen angerufen, ob ich nicht bei Ihnen anfangen möchte!
    Na also - geht doch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jean Fairtique, endlich kriegt der Geschäftsführer heraus, dass seine Mitarbeiter zuviel hin und her rennen und zu wenig am Schreibtisch sitzen. Die Fortsetzung des Testes in meinem Büro hat den beweis erbracht ohne Arbeit mehr Bewegung.

      Löschen
  4. Jean Fairtique, ich gehe einfach mal davon aus, dass, das ein Witz war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Norbert Schulze. War kein Scherz, denn ich habe den Schrittzäher mit eigene Augen gesehen.

      Löschen