Follow by Email

Beliebte Posts

Montag, 21. Oktober 2013

Hartz-IV-Empfängerinnen bekommen Pille künftig kostenlos

Bezieherinnen von Hartz IV oder Sozialhilfe in Schwerin und der Region Demmin können Verhütungsmittel vom 1. November an kostenlos bekommen. Sie profitieren von einem Modellprojekt für bedürftige Frauen zwischen 20 und 35 Jahren. «Finanzielle Probleme dürfen kein Grund dafür sein, auf sichere Verhütung zu verzichten», sagte Sozialministerin Manuela Schwesig (SPD) bei der Vorstellung des Projekts am Montag in Schwerin. Die Erfahrungen der Schwangerschaftsberatungsstellen zeigten, dass viele Frauen keine Verhütungsmittel benutzen, weil sie sich diese nicht leisten könnten. Das führe häufig zu einer ungewollten Schwangerschaft und einem Schwangerschaftsabbruch. Das Projekt ist zunächst bis Ende 2015 angelegt. Frauen können maximal ein Jahr lang teilnehmen.

Quelle: Schweriner Volkszeitung online 21. Oktober 2013 | 16:19 Uhr

1 Kommentar:

  1. Warum braucht es dafür Sonderregelungen? Verhütungsmittel und Geschlechtsverkehr gehören ja wohl zum menschenwürdigen Existenzminimum, also gehört eine entsprechende Regelsatzposition ins ALG2.

    AntwortenLöschen