Follow by Email

Beliebte Posts

Donnerstag, 30. Mai 2013

Beleidigung im Jobcenter: „Arschlöscher, Idioten, Abschaum und Drecksau“ - 48-Jähriger muss dafür bezahlen

Cochem - Die Mitarbeiter des Jobcenters Cochem dürfen sicher nicht dünnhäutig sein. Doch die beleidigenden Anrufe eines Kunden im Februar 2012 ließen sie dann doch nicht auf sich sitzen.

Als „Arschlöscher, Idioten, Abschaum und Drecksau“ wollten sie sich nicht beschimpfen lassen und zeigten den Mann an.

So saß der 48-Jährige, der mittlerweile von der Eifel ins Saarland umgezogen ist, wieder einmal auf der Anklagebank des Amtsgerichts Cochem.

Kommentare:

  1. Die legen es doch drauf an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      in unserem Jobcenter sind Provokationen seitens der sog " Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter "an der Tagesordnung.Ich selber musste schon 2 x bei Terminen aufstehen und rausgehen !
      Und ich bin garantiert kein aufbrausender Typ der permanent auf Krawall gebürstet ist;aber auch dem ruhigsten abgeklärtesten Zeitgenossen kocht irgendwann der Blut...

      Löschen
  2. Hallo,
    das kann ich nur bestätigen. Es wird einem zuweilen dort soviel zugemutet, daß einem irgendwann einfach der Kragen platzt! Der Unterschied ist, daß wenn ein Jobcenter-Mitarbeiter unter Druck ist, geht es bei ihm eventuell um eine Versetzung, Gehaltskürzung oder Kündigung. Beim Hartz4-Empfänger, denen z.B. mit Sanktionen etc. gedroht wird, JEDOCH UM SEINE EXISTENZ!! Das ist wohl mal ein Unterschied, deshalb brauchen sich Jobcenter nicht wundern, wenn Leute dort ausrasten. VÖLLIG VERSTÄNDLICH und müßte noch viel öfter passieren!

    AntwortenLöschen
  3. richtig so! Seit unbarmherzig mit diesen Verbrechern !

    AntwortenLöschen